Wichtige Mitteilung

Liebe Gäste und Ausflügler,

an dieser Stelle möchten wir Sie laufend über den aktuellen Sachstand zum Umgang touristisch relevanter Themen mit dem Corona-Virus informieren. Wir hoffen, Ihre wichtigsten Fragen hiermit zu beantworten.

++++++++++++++++++ Achtung!! ++++++++++++++++++++++++++

Vom Land Niedersachsen wurde ein 5 Stufen Konzept entwickelt, welches weitere Lockerungen in den verschiedensten Bereichen vorsieht. Die neue Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen des Landes Niedersachsen tritt am 22. Juni in Kraft. Wir verweisen auch auf die FAQ's zu touristischen Fragestellungen vom Land Niedersachsen, die viele touristisch relevante Fragen beantwortet.

Hier ein Auszug der wichtigsten Punkte:

 

Welche touristischen Einrichtungen dürfen öffnen?

Dauercamper und Eigentümer eines Ferienhauses oder einer Zweitwohnung dürfen ihre Ferien- oder Wochenenddomizile bereits seit dem 6. Mai 2020 wieder besuchen.

Ferienwohnungen, Ferienhäusern, Campingplätze, Wohnmobilstellplätze und Bootsliegeplätze dürfen seit dem 11. Mai 2020 wieder vermietet bzw. angemietet werden. Seit dem 22. Juni 2020 dürfen alle Betten belegt werden, die Auslastungsbeschränkung entfällt.

Seit dem 25. Mai 2020 dürfen wieder Gäste in Beherbergungsstätten, ähnlichen Einrichtungen und Hotels beherbergt werden, ab dem 22. Juni 2020 entfällt auch hier die Auslastungsbeschränkung.

Jugendherbergen, Familienferien- und Freizeitstätten, Jugendbildungsstätten und vergleichbare Einrichtungen dürfen seit dem 8. Juni wieder öffnen, seit dem 22. Juni 2020 entfällt hier ebenfalls die Auslastungsbeschränkung.

 

Mit wie vielen Personen darf ich gemeinsam Urlaub in einer Ferienwohnung, einem Ferienhaus oder auf einem Campingplatz machen?

Insgesamt dürfen maximal zehn Personen gemeinsam Urlaub in einer Ferienwohnung, einem Ferienhaus oder auf einem Campingplatz machen.

Die Personenanzahl ist nicht begrenzt, wenn Sie gemeinsam mit den Angehörigen des eigenen Hausstandes (also den Personen, mit denen Sie in einer Wohnung oder einem Haus leben) und eines weiteren Hausstandes reisen.

 

Dürfen alle Betten in Hotels und alle Parzellen auf Campingplätzen belegt werden?

Seit dem 22. Juni 2020 sind die Auslastungsbeschränkungen aufgehoben. Es dürfen in Beherbergungsstätten, ähnlichen Einrichtungen und Hotels also wieder alle Betten belegt werden. Auch alle Plätze auf Campingplätzen, Bootsliegeplätzen und Wohnmobilstellplätzen dürfen belegt werden.

 

Wann sind Campingplätze wieder für den touristischen Besuch geöffnet und welche Beschränkungen gibt es?

Campingplätze, Bootsliegeplätze und Wohnmobilstellplätzen können seit dem 11. Mai 2020 wieder geöffnet werden. Die Auslastungsbeschränkungen sind seit dem 22. Juni 2020 aufgehoben.

 

Welche Beschränkungen gelten für Hotels, Pensionen, Beherbergungsstätten und ähnliche Einrichtungen?

Die Betreiber der Einrichtungen sind u.a. verpflichtet, ein Hygienekonzept zu erstellen. Die Oberflächen von Türen, Türgriffen oder anderen Gegenständen, die durch das Publikum oder das Personal häufig berührt werden, sind mehrmals täglich zu reinigen und die Gäste durch schriftliche oder bildliche Hinweise aufzufordern, auf der Betriebsfläche und deren Umgebung einen Abstand von 1,5 Metern zueinander einzuhalten. Soweit Speisen und Getränke angeboten werden, gelten die Vorgaben für Restaurationsbetriebe.

 

Welche Beschränkungen gelten für Jugendherbergen, Familienferien- und Freizeitstätten, Jugendbildungsstätten?

In Jugendherbergen, Familienferien- und Freizeitstätten, Jugendbildungs- und Erwachsenenstätten und vergleichbaren Einrichtungen sind Gruppenveranstaltungen und –angebote für Minderjährige nur bis zu einer Gruppengröße von 16 Personen zulässig.

Außerdem muss immer der Mindestabstand von mindestens 1,5 Metern zwischen den Gästen einzuhalten werden, die weder zum eigenen noch zu einem weiteren Hausstand noch zu einer gemeinsamen Gruppe von nicht mehr als zehn Personen gehören.

Welche Personen dürfen in Jugendherbergen u.ä. gemeinsam in ein Zimmer?

In einem Zimmer dürfen maximal zehn Personen untergebracht werden. Die Personenanzahl ist nicht begrenzt, wenn nur Personen aus einem und einem weiteren Hausstand untergebracht werden.

 

Welche Regelungen gelten für Urlaub auf dem Bauernhof?

Urlaub auf dem Bauernhof ist zugelassen. Je nach dort angebotener Unterkunftsart gelten die entsprechenden Regelungen.

 

Können Personen, die im Sommer einen Urlaub in Niedersachsen gebucht haben, darauf hoffen, dort auch tatsächlich hinfahren zu können?

Nach derzeitigem Stand ja. Voraussetzung ist eine weiterhin positive Entwicklung der epidemiologischen Lage mit geringen Neuinfektionszahlen.

 

Dürfen Gäste aus anderen Bundesländern nach Niedersachsen reisen?

Ja. Gäste aus anderen Bundesländern sind willkommen.

 

Welche touristischen Dienstleistungen dürfen wieder stattfinden?

Seit dem 25. Mai 2020 können Freizeitparks, Spielparks, Abenteuerspielplätze und Minigolfanlagen wieder öffnen. Boots- und Fahrradverleiher dürfen unter der Auflage der Dokumentationspflicht wieder öffnen.

Seit dem 8. Juni 2020 dürfen zusätzlich touristische Busreisen, Spezialmärkte mit Eintrittsentgelt unter freiem Himmel stattfinden sowie Indoor-Spielplätze öffnen.

Seit dem 22. Juni 2020 dürfen weitere Indoor-Freizeiteinrichtungen öffnen.

Überall muss der Mindestabstands von 1,5 Metern sowohl beim Betreten und Verlassen als auch während des Aufenthalts zu jeder anderen Person, die weder zum eigenen noch zu einem weiteren Hausstand gehört, eingehalten werden. Die Betreiberin oder der Betreiber einer Einrichtung müssen Maßnahmen treffen, um den Zugang zu steuern, sodass Warteschlangen vermieden werden und das Abstandsgebot eingehalten werden kann. Die Betreiber können außerdem weitere Hygienemaßnahmen treffen. Sofern Speisen und Getränke angeboten werden, gelten hier die gleichen Regelungen wie für Restaurants.

 

Welche Dokumentationsanforderungen gelten beim Fahrrad- oder Bootsverleih?

Die Betreiberin oder der Betreiber eines Boots- oder Fahrradverleihs muss den Namen und die Kontaktdaten der Gäste aufnehmen und drei Wochen aufbewahren, damit eine etwaige Infektionskette nachvollzogen werden kann. Wenn ein Gast seine Kontaktdaten nicht abgeben möchte, darf er sich leider kein Fahrrad oder Boot ausleihen.

 

Können Ausflugsschifffahrten wieder stattfinden?

Ja, seit dem 25. Mai 2020 können Schifffahrten zu touristischen Zwecken in Niedersachsen wieder stattfinden. Allerdings müssen Sie hierbei eine Mund-Nase-Bedeckung tragen und darauf achten, dass Sie sowohl wenn Sie das Schiff betreten oder verlassen und auch zwischen Ihrem Sitzplatz und dem einer Person, die nicht aus Ihrem oder einem weiteren Hausstand kommt, der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wird. Zudem hat der Betreiber Hygienemaßnahmen zu treffen, die geeignet sind, die Gefahr einer Infektion mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 zu vermindern und die Möglichkeit der Desinfektion zu gewährleisten

Um mögliche Infektionsketten nachvollziehen zu können, muss der Betreiber den Namen und die Kontaktdaten jedes Gastes an Bord mit dessen Einverständnis dokumentieren. Die Daten müssen dann drei Wochen aufbewahrt werden, danach müssen sie gelöscht werden. Nur Gäste die hiermit einverstanden sind, können an der Schifffahrt teilnehmen. Sofern Speisen und Getränke angeboten werden, gelten hier die gleichen Regelungen wie für Restaurants.

 

Können Kutschfahrten wieder stattfinden?

Ja, seit dem 25. Mai 2020 können Kutschfahrten in Niedersachsen wieder stattfinden. Allerdings müssen Sie hierbei eine Mund-Nase-Bedeckung tragen und darauf achten, dass Sie sowohl wenn Sie die Kutsche betreten oder verlassen und auch zwischen Ihrem Sitzplatz und dem einer Person, die nicht aus Ihrem oder einem weiteren Hausstand kommt, den Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten.

Um mögliche Infektionsketten nachvollziehen zu können, muss der Betreiber den Namen und die Kontaktdaten jedes Gastes mit dessen Einverständnis dokumentieren. Die Daten müssen dann drei Wochen aufbewahrt werden, danach müssen sie gelöscht werden. Nur Gäste die hiermit einverstanden sind, können an der Kutschfahrt teilnehmen.

 

Können Stadtführungen/Naturführungen wieder stattfinden?

Ja, können sie. Teilnehmer müssen eine Mund-Nase-Bedeckung tragen und den Mindestabstand von 1,5 Metern zu jedem halten, der nicht aus dem eigenen oder einem weiteren Hausstand kommt. Die Gruppengröße darf 10 Personen nicht übersteigen.

 

Gastronomie:

Welche gastronomischen Betriebe dürfen wieder öffnen?

Restaurants, Gaststätten, Biergärten im Freien, Imbisse, Cafés und Kantinen dürfen seit dem 11. Mai 2020 unter strengen Sicherheits- und Hygieneauflagen wieder öffnen. So muss dafür gesorgt sein, dass der Zutritt gesteuert werden kann und Warteschlangen vermieden werden. Außerdem darf kein Buffet angeboten werden.

Hofcafés sind zugelassen, wenn die Restriktionen des § 6, Abs. 1 eingehalten werden (zum Beispiel Gästesteuerung, reduziertes Platzangebot, kein Buffetbetrieb).

Seit dem 8. Juni 2020 dürfen Bars wieder öffnen.

Welche Auflagen müssen beachtet werden?

Um eine Ausbreitung des Coronavirus zu vermeiden, müssen auch in gastronomischen Betrieben Kontakte zwischen Personen auf ein Minimum begrenzt werden. Sowohl Personal als auch Gäste müssen darauf achten, den Mindestabstand von 1,5 Metern zu Personen, die nicht zum selben Hausstand, einem weiteren Hausstand oder einer gemeinsamen Gruppe von maximal zehn Personen gehören, einzuhalten. Das Service-Personal ist verpflichtet, Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Für Gäste besteht diese Verpflichtung hingegen nicht.

Um mögliche Infektionsketten nachvollziehen zu können, muss der Betreiber der Gaststätte den Namen und die Kontaktdaten jedes Gastes sowie den Zeitpunkt des Betretens und des Verlassens der Gaststätte mit dessen Einverständnis dokumentieren und auf Plausibilität überprüfen. Sollte als Name des Gastes Mickey Mouse eingetragen werden, sollte der Betreiber den korrekten Namen erfragen. Wird dieser verweigert, muss der Gast die Gaststätte verlassen. Die Gaststätte muss die Daten drei Wochen aufbewahren, danach müssen die Daten gelöscht werden. Gäste dürfen nur bedient werden, wenn sie mit der Dokumentation einverstanden sind.

Es darf ausschließlich am Tisch serviert werden, Selbstbedienung ist nur bei Ausgabe von fertigen Tellergerichten möglich. Gäste dürfen nicht in Kontakt mit vorher angerichteten Speisen kommen, daher sind Buffets oder offene Salatinseln zur Selbstbedienung nicht gestattet. Offene Küchen sind generell nicht gestattet.

Die Gäste müssen über den betrieblichen Infektionsschutz und das angewendete Hygienekonzept per Aushang informiert werden.

Die Kapazitätsbeschränkung für gastronomische Betriebe von 50% ist zum 25. Mai 2020 aufgehoben worden. Die Einhaltung der Hygieneauflagen bleibt davon unberührt.

Freizeit

Der Besuch und die Nutzung eines Spielplatzes im Freien durch Kinder bis zum 12. Lebensjahr sind unter Aufsicht einer volljährigen Person und Einhaltung des Mindestabstandes zulässig.

Der Betrieb und die Nutzung von Schwimm- und Spaßbädern sind zulässig, wenn sichergestellt ist, dass jede Person beim Betreten und Verlassen der Einrichtung sowie beim Aufenthalt in der Einrichtung einen Abstand von mindestens 1,5 Metern zu jeder anderen Person, die weder zum eigenen noch zu einem weiteren Hausstand gehört, einhält.

 

Ausübung von Wassersport und Befahrensregeln auf dem Dümmer-See

Seit dem 1. April darf der Dümmer-See laut Dümmer und Steinhuder Meer Verordnung wieder für Wassersportzwecke genutzt werden. Das Winterfahrverbot ist aufgehoben.
Laut Verordnung sind der Betrieb und die Nutzung öffentlicher und privater Sportanlagen im Freien zum Ausüben von kontaktlosem Sport zulässig. Darunter fallen auch Surfen, Segeln, Kanufahren und Standup-Paddeling einzeln (oder maximal zu zweit) unter Berücksichtigung der geltenden Abstands- und Hygienemaßnahmen. Entsprechend dürfen Boote unter zwingender Einhaltung der gebotenen Abstands- und Hygieneregeln ins Wasser bzw. in den Hafen gebracht werden. Auch Abo-Inhaber können ihre Surf- oder Segelabos nutzen. Auch die Bootsvermietungen dürfen wieder öffnen. Anbieter von Dümmer-Rundfahrten mit mehreren Personen dürfen diese ebenfalls wieder durchführen, solange die Gäste untereinander einen Mindestabstand von 1,5 Metern halten können und einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Jeder Gast muss zusätzlich mit Name, Vorname, vollständiger Anschrift und Telefonnummer dokumentiert werden.

 

Öffentliche Veranstaltungen

Kulturelle Veranstaltungen in geschlossenen Räumen sind wieder möglich. Dies gilt unter anderem für Kulturzentren, Theater und Opernhäuser, aber auch für Kinos.

Für den Besuch gelten unter anderem folgende Auflagen: Es dürfen maximal 500 Besucherinnen und Besucher teilnehmen. Bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen müssen Besucherinnen und Besucher außerdem eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, solange diese nicht sitzen. Die Kontaktdaten aller Besucherinnen und Besucher sind zu dokumentieren.

Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern bleiben bis mindestens Ende Oktober untersagt. Damit setzt Niedersachsen einen Beschluss der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten und der Bundeskanzlerin vom 17.06.2020 um.

Darunter fällt u.a. die Veranstaltung „Der Dümmer brennt“. Für darüber hinausgehende Veranstaltungen, die in unserem Veranstaltungskalender gelistet sind, bitten wir Sie, direkt mit dem jeweiligen Veranstalter Kontakt aufzunehmen bzw. sich über die jeweiligen Web- und Social Media-Seiten zu informieren.


Grundsätzliche Hinweise

Ab dem 27. April gilt bis auf weiteres in Niedersachsen die Pflicht zum Tragen einer einfachen Mund-Nasen-Bedeckung im Personenverkehr und Einzelhandel.
Bitte beachten Sie auch die allgemein geltenden Hygieneregeln. Diese umfassen im Wesentlichen: Gründlich (mind. 20 Sekunden) und häufig Hände waschen, Abstand zu Mitmenschen einzuhalten, beim Husten oder Niesen die Armbeuge zu nutzen und die Räume gut belüften. Weitere Informationen finden Sie hier.

Sollten Sie sich nicht gut fühlen, kontaktieren Sie bitte telefonisch (!) Ihren Arzt oder wenden Sie sich an die 116 117. Über diese Nummer gelangen Sie zum ärztlichen Bereitschaftsdienst, der das nähere Vorgehen mit Ihnen besprechen kann.

 

Für weitere Auskünfte verweisen wir auf die Seiten des Landes Niedersachsen

Bitte informieren Sie sich dort über die Verhaltensregeln zur Beschränkung sozialer Kontakte. Außerdem möchten wir auch auf die FAQs zum Thema Corona hinweisen. Hier finden Sie wertvolle Verhaltenshinweise.

 

Touristische Infos, Fragen und Beratungsbedarf

Die DümmerWeserLand Touristik ist weiterhin für Sie da. Sie erreichen uns telefonisch und per Email Montag – Donnerstag von 08:00-16:00 und am Freitag von 08:00-13:00 unter 05441-971 2222 oder per E-Mail an tourismus(at)diepholz.de. Dort erhalten Sie Auskünfte oder auch touristisches Prospektmaterial.

Für spezielle Fragen, die den Dümmer-See betreffen, wenden Sie sich gerne direkt an die Tourist-Info Dümmer-See. Sie erreichen die Kolleginnen von Dienstag – Freitag von 10:00 – 12:30 Uhr und 13:00 – 16:00 Uhr, Samstag von 10:00-14:00 Uhr unter 05447-242 oder per E-Mail an tid(at)duemmer.de.

Danke für Ihre Empfehlung

Diepholzer Moornierderung

Die Moorbroschüre der DümmerWeserLand Touristik e.V. ist jetzt erhältlich.

mehr

Baden im Dümmer

Aktuell (13.08.) gelbe Flagge in Hüde und Lembruch, also Baden an allen Badestellen (mit Abstand und ohne Anmeldung) erlaubt! Mehr...

mehr

Gastgeberverzeichnis 2020

Das neue Gastgeberverzeichnis der DümmerWeserLand Touristik e.V. und des Touristikverbandes Dümmerland e.V. ist jetzt erhältlich.

mehr

Corona Infos

Zur aktuellen Information: Hier finden Sie touristisch relevante Themen, Fragen und Antworten in Zeiten von Corona.

mehr

Esthers Ferientipps

Unsere Auszubildende Esther berichtet wöchentlich über sehenswerte Ausflugsziele im DümmerWeserLand.

mehr

Gastronomie

Hier finden Sie eine Auswahl an tollen Gastronomieangeboten.

mehr

Gruppenaktivitäten

Ob Seniorenkreis, Betriebsausflug, Clique oder Schulklasse - Hier wird Ihr Gruppenausflug garantiert zur Gaudi!

mehr

Geselligkeit

... wird im DümmerWeserLand groß geschrieben - denn hier gibt es für Gruppen viel zu erleben ...

mehr

Ein Tag am Dümmer-See

Was sollte man sich bei einem Tagestrip an den Dümmer-See nicht entgehen lassen - hier einige Vorschläge ...

mehr

Urlaub für ...

Ein Tiger zeigt mit weit aufgerissenem Maul seine Zähne

Familien, Gruppen oder Paare ... im DümmerWeserLand findet jeder sein personliches Urlaubshighlight.

mehr
Zur Web-Version wechseln