Wichtige Mitteilung

Liebe Gäste und Ausflügler,

an dieser Stelle möchten wir Sie laufend über den aktuellen Sachstand zum Umgang touristisch relevanter Themen mit dem Corona-Virus informieren. Wir hoffen, Ihre wichtigsten Fragen hiermit zu beantworten.

++++++++++++++++++Achtung!!++++++++++++++++++++++++++

Die angepasste Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen des Landes Niedersachsen trat am 08. Oktober 2021 in Kraft. Wir verweisen auch auf die Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ) | Portal Niedersachsen), die viele touristisch relevante Fragen beantwortet. Hilfreich sind auch die Corona-Vorschriften I Portal Niedersachsen die für viele Bereiche übersichtlich zusammengefasst wurden. 

Aktuelle Infos zum Landkreis Diepholz finden Sie hier

Corona-Schnelltet-Möglichkeiten:

Wegfall der kostenlosen Bürger:innen-Testungen ab dem 11. Oktober 2021. Demnach haben ab sofort nur noch bestimmte Personengruppen einen Anspruch auf kostenlose Testung. Infos zu den Testzenten in der Region finden Sie hier.


Spezielle Fragen die am Dümmer-See oft gestellt werden (Stand 08.10.21):

·         Brauche ich einen Test bei der Anreise?

-> Nein, der Landkreis Diepholz (Hüde, Lembruch) befindet sich in keiner Warnstufe.
­-> Ja, im Landkreis Vechta (Olgahafen) ist eine Inzidenz von über 50.

·         Brauche ich einen neg. Test zum Bootfahren oder zum Gastronomiebesuch?

-> Nein, im Landkreis Diepholz (Hüde und Lembruch)!
-> Ja, im Landkreis Vechta, gilt die erweiterte 3G-Regel!

·         Brauche ich ein Ticket/ eine Anmeldung o.ä. um den Dümmer-See zu besuchen?

 -> Nein, der See ist für jedermann frei zugänglich! Baden ist möglich.


Hier ein Auszug der wichtigsten Punkte aus der aktuellen Verordnung:

Mit wie vielen Personen darf ich mich in der Öffentlichkeit aufhalten?

Im Landkreis Diepholz: Zurzeit gelten keine Beschränkungen für Zusammenkünfte oder private Feierlichkeiten. Bei Feierlichkeiten wird ausdrücklich die 3G-Regel empfohlen.
Im Landkreis Vechta, Kreis Minden-Lübbecke & Landkreis Nienburg/Weser: 3G-Regel bei allen (auch privaten) Zusammenkünften von mehr als 25 Personen in geschlossenen Räumen. Für alle Landkreise: In öffentlichen Räumen ist eine medizinische Maske zutragen.

Welche Regelungen gelten für einen gemeinsamen Urlaub in einer Ferienwohnung, einem Ferienhaus, auf dem Bauernhof oder auf einem Campingplatz?

Im Landkreis Diepholz: Reisen zu touristischen Zwecken sind möglich. Bei Anreise muss kein negativer Test nachgewiesen werden.
Im Landkreis Vechta, Kreis Minden-Lübbecke & Landkreis Nienburg/Weser: Reisen zu touristischen Zwecken sind möglich. Sofern kein Impf- oder Genesenen-Nachweis vorliegt, wird bei Beherbergungen zweimal wöchentlich ein negativer Test-Nachweis benötigt.


Welche Beschränkungen gelten für Hotels, Pensionen, Beherbergungsstätten und ähnliche Einrichtungen?

Im Landkreis Diepholz: Übernachtungen zu touristischen Zwecken sind zulässig. Die Betreiber der Einrichtungen sind u.a. verpflichtet, ein Hygienekonzept zu erstellen. Hotels und Pensionen, Beherbergungsstätten und ähnliche Einrichtungen dürfen wieder voll belegt werden. Bei Anreise muss kein negativer Test nachgewiesen werden.
Im Landkreis Vechta, Kreis Minden-Lübbecke & Landkreis Nienburg/Weser: Übernachtungen zu touristischen Zwecken sind zulässig. Die Betreiber der Einrichtungen sind u.a. verpflichtet, ein Hygienekonzept zu erstellen. Hotels und Pensionen, Beherbergungsstätten und ähnliche Einrichtungen dürfen wieder voll belegt werden. Sofern kein Impf- oder Genesenen-Nachweis vorliegt, wird bei Beherbergungen zweimal wöchentlich ein negativer Test-Nachweis benötigt.  

Was gilt für die Gastronomie?

Im Landkreis Diepholz: Die Innen- und Außengastronomie ist wieder geöffnet. Es gilt keine Testpflicht. Private Feiern in geschlossenen Räumen oder unter freiem Himmel können mit unbegrenzter Personenzahl stattfinden. Im Innenbereich besteht bis zum Sitzplatz eine Maskenpflicht. Die Betreiber der Einrichtungen sind u.a. verpflichtet, ein Hygienekonzept zu erstellen, die Dokumentation der Kontaktdaten ist ein Pflichtbestandteil des Konzeptes. Seitens des Betreibers kann auch eine elektronische Software genutzt werden, die für 4 Wochen eine direkte Übermittlung der Angaben an das Gesundheitsamt ermöglicht.
Im Landkreis Vechta, Kreis Minden-Lübbecke & Landkreis Nienburg/Weser: Die Innen- und Außengastronomie ist wieder geöffnet. Es gilt die 3G-Regel in allen gastgewerblichen Betrieben (Gaststätten, Restaurant, Bars, etc.). Private Feiern in geschlossenen Räumen oder unter freiem Himmel können mit unbegrenzter Personenzahl stattfinden. Im Innenbereich besteht bis zum Sitzplatz eine Maskenpflicht. Die Betreiber der Einrichtungen sind u.a. verpflichtet, ein Hygienekonzept zu erstellen, die Dokumentation der Kontaktdaten ist ein Pflichtbestandteil des Konzeptes. Seitens des Betreibers kann auch eine elektronische Software genutzt werden, die für 4 Wochen eine direkte Übermittlung der Angaben an das Gesundheitsamt ermöglicht.

Was gilt für touristische Dienstleistungen?

Im Landkreis Diepholz: Der Besuch eines Zoos, eines Tierparks, eines botanischen Gartens oder eines Hallenbades ist zulässig. Geöffnet sind auch die Innenräume und die Außenbereiche. Keine Testpflicht. Für die Kontaktdaten- und Aufenthaltserfassung kann seitens des Betreibers auch eine elektronische Software genutzt werden, die für 4 Wochen eine direkte Übermittlung der Angaben an das Gesundheitsamt ermöglicht. Verweigert ein Gast die Erfassung, darf ihm der Zutritt zur Dienstleistung nicht gewährt werden.
Im Landkreis Vechta, Kreis Minden-Lübbecke & Landkreis Nienburg/Weser: Der Besuch eines Zoos, eines Tierparks, eines botanischen Gartens oder eines Hallenbades ist zulässig. Geöffnet sind auch die Innenräume und die Außenbereiche, es gilt die erweiterte 3G-Regel. Für die Kontaktdaten- und Aufenthaltserfassung kann seitens des Betreibers auch eine elektronische Software genutzt werden, die für 4 Wochen eine direkte Übermittlung der Angaben an das Gesundheitsamt ermöglicht. Verweigert ein Gast die Erfassung, darf ihm der Zutritt zur Dienstleistung nicht gewährt werden.

Können Ausflugsschifffahrten und Kutschfahrten stattfinden?

Im Landkreis Diepholz: Touristische Fahrten dürfen mit Fahrgastbereich offenen und geschlossenen Schiffen oder Kutschen stattfinden. Maßnahmen nach einem Hygienekonzept müssen getroffen werden. Die Anbieter haben sicher zu stellen, dass die Fahrgäste bei Fahrten im geschlossenen Bereich beim Betreten und Verlassen des Fahrzeuges sowie während des Aufenthaltes im Fahrzeug eine medizinische Maske tragen. Tragen sie eine Maske, so muss das Abstandsgebot nicht eingehalten werden. Abgenommen werden darf die Maske, wenn die Fahrgäste ihren Sitzplatz eingenommen haben und das Abstandsgebot gewahrt ist.
Im Landkreis Vechta, Kreis Minden-Lübbecke & Landkreis Nienburg/Weser: Touristische Fahrten dürfen mit Fahrgastbereich offenen und geschlossenen Schiffen oder Kutschen stattfinden. Maßnahmen nach einem Hygienekonzept müssen getroffen werden. Die Anbieter haben sicher zu stellen, dass die Fahrgäste bei Fahrten im geschlossenen Bereich beim Betreten und Verlassen des Fahrzeuges sowie während des Aufenthaltes im Fahrzeug eine medizinische Maske tragen. Tragen sie eine Maske, so muss das Abstandsgebot nicht eingehalten werden. Abgenommen werden darf die Maske, wenn die Fahrgäste ihren Sitzplatz eingenommen haben und das Abstandsgebot gewahrt ist. Auch hier gilt die erweiterte 3G-Regel.

Kann man Tretboote, Kanus, etc. ausleihen?

Im Landkreis Diepholz: Unter Hygienemaßnahmen ist das Ausleihen von Kanus, Tretbooten, etc. erlaubt.
Im Landkreis Vechta, Kreis Minden-Lübbecke & Landkreis Nienburg/Weser: Unter Hygienemaßnahmen und der 3G-Regel ist das Ausleihen von Kanus, Tretbooten, etc. erlaubt.

Können Stadtführungen/Naturführungen stattfinden?

Im Landkreis Diepholz: Führungen können uneingeschränkt durchgeführt werden.
Im Landkreis Vechta, Kreis Minden-Lübbecke & Landkreis Nienburg/Weser: Führungen können uneingeschränkt durchgeführt werden. Auch unter freiem Himmel gilt die 3G-Regel

Öffentliche Veranstaltungen

Im Landkreis Diepholz: Bei Veranstaltungen muss das Abstandsgebot eingehalten und eine Mund-Nasen-Bedeckung im Innenbereich getragen werden, solange nicht ein Sitzplatz eingenommen wurde. Bei Veranstaltungen mit mehr als 25 Teilnehmenden, ist der Veranstalter verpflichtet, ein Hygienekonzept zu erstellen, da die Dokumentation der Kontaktdaten ist ein Pflichtbestandteil des Konzeptes. Bei 1000 oder mehr Teilnehmenden gilt eine Genehmigungspflicht durch die zuständigen Behörden. Zudem greift bei mehr als 1000 Teilnehmenden die 3G-Regel: d.h. Zutritt nur bei einer vollständigen Impfung, Genesung oder einem negativen Test-Nachweis (siehe unten 3G-Regel).  Das gilt auch für Warnstufe 2 –der Nachweis über einen negativen Test muss allerdings mittels PCR erfolgen. Bei Warnstufe 3 gilt in geschlossenen Räumen die 2G-Regel, bei Veranstaltungen unter freiem Himmel die 3G-Regel, wobei Getestete den Nachweis per PCR erbringen müssen. Optional können Betreiber und Veranstalter auch das 2G-Modell wählen - dann fallen die Masken- und Abstandspflicht weg.

Im Landkreis Vechta, Kreis Minden-Lübbecke & Landkreis Nienburg/Weser: Bei Veranstaltungen muss das Abstandsgebot eingehalten und eine Mund-Nasen-Bedeckung im Innenbereich getragen werden, solange nicht ein Sitzplatz eingenommen wurde. Bei Veranstaltungen mit mehr als 25 Teilnehmenden, ist der Veranstalter verpflichtet, ein Hygienekonzept zu erstellen, da die Dokumentation der Kontaktdaten ist ein Pflichtbestandteil des Konzeptes. Bei 1000 oder mehr Teilnehmenden gilt eine Genehmigungspflicht durch die zuständigen Behörden. Zudem greift bei mehr als 1000 Teilnehmenden die 3G-Regel: d.h. Zutritt nur bei einer vollständigen Impfung, Genesung oder einem negativen Test-Nachweis (siehe unten 3G-Regel).  Das gilt auch für Warnstufe 2 –der Nachweis über einen negativen Test muss allerdings mittels PCR erfolgen. Bei Warnstufe 3 gilt in geschlossenen Räumen die 2G-Regel, bei Veranstaltungen unter freiem Himmel die 3G-Regel, wobei Getestete den Nachweis per PCR erbringen müssen. Optional können Betreiber und Veranstalter auch das 2G-Modell wählen - dann fallen die Masken- und Abstandspflicht weg.

Einzelhandel und Dienstleistungen

Im Landkreis Diepholz: Das Tragen einer medizinischen Maske im Innenbereich des Handels ist verpflichtend. Bei körpernahen Dienstleistungen besteht eine Dokumentationspflicht.
Im Landkreis Vechta, Kreis Minden-Lübbecke & Nienburg/Weser: Das Tragen einer medizinischen Maske im Innenbereich des Handels ist verpflichtend. Bei körpernahen Dienstleistungen bestehen eine Dokumentationspflicht und die 3G-Regel.

Grundsätzliche Hinweise

Maskenpflicht:
Jede Person hat in geschlossenen Räumen, die öffentlich oder im Rahmen eines Besuchs- oder Kundenverkehrs zugänglich sind, eine medizinische Maske als Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. In Verkehrsmittel des Personenverkehrs (z.B. Bus, Bahn, Züge, Taxi, Fähren, Flugzeug etc.) sowie an deren Haltestellen, Bahnhöfen, Flughäfen etc. besteht auch eine Maskenpflicht.

Für Kinder unter 6 Jahren oder noch nicht eingeschult besteht keine Maskenpflicht, für Kinder ab 6 bis unter 14 Jahren reicht eine einfache Maske.
www.niedersachsen.de/Coronavirus

Warnstufe
Zurzeit befindet sich der Landkreis Diepholz in keiner Warnstufe, im Landkreis Vechta, Kreis Minden Lübbecke und dem Landkreis Nienburg/Weser gelten die erweiterte 3G-Regel durch eine Inzidenz über 50 oder Warnstufe 1. 

Wird an 5 aufeinander folgenden Werktagen in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt der Leitindikator „Hospitalisierung und mindestens ein weiterer überschritten, stellt in der Regel die Kommune ab dem übernächsten Tag die jeweilige Warnstufe (Allgemeinverfügung) fest. Sonn- und Feiertage zählen nicht mit, unterbrechen den Fünf-Tages-Abschnitt aber auch nicht. Die Aufhebung der Warnstufe erfolgt nach dem gleichen Prinzip (5 Werktage), sofern zwei Leitindikatoren unterschritten werden.

Leitindikatoren
Neuinfektionen (Fälle je 100.000 Einwohner = bisherige Inzidenzzahl) bei Warnstufe 1:Inzidenz 35 bis 100 Inzidenz

Hospitalisierung (Aufnahme Krankenhaus, Fälle je 100.000 Einwohner) bei Warnstufe 1: Aufnahme über 6 bis höchstens 8 Fälle

Intensivbetten Landesweite Belegung der 2.424 Intensivbetten wg. Covid-19 bei Warnstufe 1: Auslastung 5 % bis 10 %

Ausweitung der 3G-Regeln erfolgt ab Warnstufe 1 - oder - bei einer Inzidenz über 50

Die Einstufung der Regionen auf Basis der Leitindikatoren wird täglich auf www.niedersachsen.de/coronavirus veröffentlicht.

Die 3G-Regel
Zutritt oder Inanspruchnahme von Leistungen nur unter folgenden Bedingungen möglich:

Geimpft:
Als ‚Geimpft‘ im Sinne der Verordnung gilt: Person mit Nachweis der vollständigen Schutzimpfung - dies ist der Fall, wenn seit der Zweitimpfung (Johnson & Johnson nur Einmal-Impfung) 14 Tage vergangen sind. Für Genesene gilt dies bereits sofort und nach einer Impfung.

Genesen:
Als ‚Genesen‘ im Sinne der Verordnung gilt: Person mit Genesenen-Nachweis, d.h. positiver PCR-Test, der mindestens 28 Tage und maximal 6 Monate zurückliegt.

Getestet:
Als ‚Getestet‘ gilt eine Person mit nachstehendem Nachweis: - PCR-Test maximal 48 Stunden gültig - PoC-Antigen-Schnelltest maximal 24 Stunden gültig - Selbsttest (unter Aufsicht) maximal 24 Stunden gültig. Hier erhalten Sie Infos und Adressen zu den Testzentren in der Region.

Keine Testpflicht für Kinder unter 6 Jahren. Wegfall der kostenlosen Bürger:innen-Testungen ab dem 11. Oktober 2021.

Sollten Sie sich nicht gut fühlen, kontaktieren Sie bitte telefonisch (!) Ihren Arzt oder wenden Sie sich an die 116 117. Über diese Nummer gelangen Sie zum ärztlichen Bereitschaftsdienst, der das nähere Vorgehen mit Ihnen besprechen kann.

Touristische Infos, Fragen und Beratungsbedarf

Die DümmerWeserLand Touristik ist weiterhin für Sie da. Sie erreichen uns telefonisch und per Email Montag – Donnerstag von 08:00-16:00 und am Freitag von 08:00-13:00 unter 05441-971 2222 oder per E-Mail an tourismus(at)diepholz.de
. Dort erhalten Sie Auskünfte oder auch touristisches Prospektmaterial.Für spezielle Fragen, die den Dümmer-See betreffen, wenden Sie sich gerne direkt an die Tourist-Info Dümmer-See - derzeit jedoch nur telefonisch. Sie erreichen die Kolleginnen Dienstag bis Freitags von 10:00 bis 12:30 Uhr und 13:00 bis 16:00 Uhr und Samstags von von 10:00-14:00 Uhr unter 05447-242 oder per E-Mail an tid(at)duemmer.de. Oder Sie versuchen es Montag - Donnerstag von 8:30 - 13:30 Uhr unter 05443-20930 oder j.wessling(at)duemmer.de.

Danke für Ihre Empfehlung

Lieblings-See Nr. 1

Der Dümmer-See ist zum dritten Mal zu Niedersachsens Lieblings-See und deutschlandweit unter die Top 10 gewählt worden! DANKE!!!

mehr

Deichweg-Regeln

Sa., So. und feiertags ist der Dümmer-Deich in Hüde & Lembruch alleine Fußgängern überlassen. Radler nutzen bitte das...

mehr

Corona Infos

Zur aktuellen Information: Hier finden Sie touristisch relevante Themen, Fragen und Antworten in Zeiten von Corona.

mehr

Faszination Kraniche

Die Kraniche sind wieder da! Alle Führungen, Veranstaltungen & Beobachtungstipps finden Sie in unserem neuen Kranichflyer!

mehr

Klassifizierungen im DWL

Gleich zwei Ferienwohnungen am Dümmer-See wurden durch die DümmerWeserLand Touristik klassifiziert.

mehr

Gastronomie

Hier finden Sie eine Auswahl an tollen Gastronomieangeboten.

mehr

Gruppenaktivitäten

Ob Seniorenkreis, Betriebsausflug, Clique oder Schulklasse - Hier wird Ihr Gruppenausflug garantiert zur Gaudi!

mehr

Geselligkeit

... wird im DümmerWeserLand groß geschrieben - denn hier gibt es für Gruppen viel zu erleben ...

mehr

Ein Tag am Dümmer-See

Was sollte man sich bei einem Tagestrip an den Dümmer-See nicht entgehen lassen - hier einige Vorschläge ...

mehr

Urlaub für ...

Ein Tiger zeigt mit weit aufgerissenem Maul seine Zähne

Familien, Gruppen oder Paare ... im DümmerWeserLand findet jeder sein personliches Urlaubshighlight.

mehr
Zur Web-Version wechseln