Unsere Orte stellen sich vor

So unterschiedlich die Interessen unserer Gäste sind, so vielfältig ist das Angebot im DümmerWeserLand

 

Das schöne DümmerWeserLand besteht aus 14 touristisch attraktiven Mitgliedskommunen von Goldenstedt im Nordwesten bis Uchte im Südwesten an der Weser.
Die landschaftlich durch den Dümmer-See und faszinierenden Moorlandschaften geprägte Ferienregion bietet eine große Vielfalt für Erholungssuchende.
Hier nun eine Kurzbeschreibung unserer Städte und Gemeinden:

Samtgemeinde Barnstorf
Die Samtgemeinde Barnstorf ist mit ihren rund 12.100 Einwohnern eine der größten Samtgemeinden im Landkreis Diepholz. Sie besteht aus den vier Mitgliedsgemeinden Barnstorf, Drebber, Drentwede und Eydelstedt und liegt idyllisch zwischen Moor und Wald im Huntetal. Durch die verkehrsgünstige Lage in der Mitte eines von den Städten Bremen, Oldenburg und Osnabrück gebildeten Dreiecks und guter Anbindung an Bahn und Straße bietet die Samtgemeinde einen idealen Standort für Menschen, die Ruhe und Ausgeglichenheit vom stressigen Alltag suchen. Neben der freien Natur verleihen Wohn- und Geschäftshäuser im Stil von Burgen und Schlössern dem Ortsbild einen besonderen Charme.
Egal, ob Ruhe tanken oder Aktivitäten entfalten, die abwechslungsreiche Landschaft und das vielfältige Kultur- und Sportangebot machen die Freizeit zum Erlebnis.
Überregional bekannt ist Barnstorf durch das Ballonfahrerfestival. Alle zwei Jahre, so auch im Jahr 2015, lockt die Fahrt um den Niedersachsen-Cup die Massen nach Barnstorf.
Verbinden Sie einen Spaziergang entlang des Wanderweges an der Hunte bis zum Naherholungsgebiet an den Walsener Teichen mit einem Besuch des Heimatmuseums im Heimat- und Kulturhaus Meyer-Köster. Oder erleben Sie unsere abwechslungsreichen Ortschaften mit dem Fahrrad auf der gut ausgebauten Samtgemeinde Puzzle-Tour in kleinen Abschnitten oder in einem Schwung. Dabei sollten Sie sich einen Besuch im Barnstorfer Umwelt-Erlebnis-Zentrum, eine Visite am Rande des Großen Moores oder eine Besichtigung der zahlreichen kulturellen Anlaufpunkte nicht entgehen lassen.
Ist Ihnen der Tag zu kurz vorgekommen, lassen zahlreiche Hotels, Gaststätten, Ferienwohnungen, Wohnmobil- und Campingplätze Sie gut ausgeschlafen und gestärkt in einen weiteren Tag in der Samtgemeinde Barnstorf starten.

Stadt Damme
Damme – verkehrsgünstig in der Nähe der Bundesautobahn 1 „Hansalinie“ gelegen – ist mit seinen rund 16.000 Einwohnern wirtschaftlicher Mittelpunkt eines Einzugsbereiches von über 40.000 Einwohnern.
Wegen seiner landschaftlich reizvollen Lage und seines hohen Wohn-, Freizeit- und Erholungswertes ist Damme ein attraktives und beliebtes Reiseziel. Das Erholungsgebiet „Dammer Berge“ im Naturpark „Dümmer“ bietet den Einwohnern und Gästen Erholung und Entspannung in abwechslungsreicher Landschaft. Durch die urwüchsigen Dammer Berge führen mehr als 300 km Rad-, Reit- und überörtliche Wanderwege sowie ein Nordic-Walking-Park.
Ein Naturerlebnis besonderer Art ist der „Dammer Bergsee“ mit seiner einzigartigen Flora und Fauna.
Durch seine zahlreichen Sportstätten und Freizeitangebote ist Damme als sportfreundliche Stadt bekannt. Ebenso haben Tradition und Brauchtum einen festen Platz.
Seit 1614 ist der alljährliche Dammer Carneval mit über 9.000 Aktiven und mehr als 200 Wagen und Gruppen ein besonderes Ereignis und gilt als größter Carneval in Norddeutschland.
Auch die Kultur genießt in Damme einen hohen Stellenwert. Ständige Konzerte und Ausstellungen in der Scheune "Leiber" sowie ein vom Dammer Kunst- und Kulturkreis e.V. geschaffener Skulpturenpfad in der schönen und sehenswerten Dammer Innenstadt mit inzwischen über 40 Skulpturen zeugen von einer kulturellen Vielfalt.
Verbinden Sie einen Besuch dieser Ausstellung sowie des Skulpturenpfades mit einem Einkaufsbummel in den attraktiven Fachgeschäften. Genießen Sie das Flair unserer Straßencafés und Gaststätten.
Zahlreiche Gästebetten in verschiedenen Preiskategorien (Hotels, Gasthöfe, Ferienwohnungen, eine Jugendherberge und ein Jugend-Freizeitzentrum) stehen dem Gast zur Auswahl. Zusätzlich bietet das Benediktiner-Kloster Programme zur Ruhe und Einkehr. Für Reisemobilisten stehen Stellplätze in der Innenstadt, am Dümmer und am Flugplatz zur Verfügung.

Stadt Diepholz
Diepholz, die grüne Kreisstadt am Naturpark Dümmer. Verkehrsgünstig an der Bahnstrecke Bremen-Osnabrück und nur wenige Kilometer von der Bundesautobahn 1 gelegen, prägen Gärten, öffentliche Parks und Grünzüge, Flussläufe und historische Gebäude wie z.B. das Diepholzer Schloss, das Bild der Grafenstadt.
Diepholz ist mit seinem Theater, Kino, Museum, Skulpturenpfad und der neuen Mediothek eines der kulturellen Zentren im DümmerWeserLand. Das Theater der Stadt überzeugt immer wieder mit vielfältigen und hochkarätigen Gastspielen, die großen Theaterhäusern in Bremen oder Hannover in nichts nachstehen.
Erleben Sie Diepholz z.B. bei einem unbeschwertem Einkaufsbummel oder einem Rundgang durch die attraktive Innenstadt. Genießen Sie die intakte Natur bei einem Ausflug in die faszinierende Landschaft der Diepholzer Moorniederung und im Naturpark Dümmer. Wie wäre es mit einer Rad- oder einer Kanutour, z.B. vom Dümmer bis in die Innenstadt von Diepholz?

Gemeinde Goldenstedt
Eingerahmt von der Hunte im Osten, dem Staatsforst Herrenholz im Westen sowie dem „Großen Moor“ im Süden liegt die Gemeinde Goldenstedt.
Das Freizeitangebot in und um Goldenstedt ist sehr vielfältig: Schwimmen, Wandern, Angeln, Tennis (auch in der Halle), Rudern und Paddeln auf der Hunte sowie Modellfliegen sorgen für ein abwechslungsreiches Betätigungsfeld.
Durch das sehr gut ausgebaute Radwegenetz ist Goldenstedt ein Eldorado für Radfahrer und Inliner-Fans. Eine Kutschfahrt durch Felder, Wälder und Wiesen zeigt Ihnen die landschaftlichen Schönheiten von Goldenstedt.
Schon lange kein Geheimtipp mehr ist der Hartensbergsee, der im Sommer zum Baden einlädt und das Haus im Moor. Letzteres begeistert immer wieder mit einer Moorbahnfahrt, dem Moorerlebnispfad mit Aussichtsturm, einem Natur-Erlebnisspielplatz, dem Moortunnel und mit seiner kleinen moortypischen Gastronomie.

Samtgemeinde Kirchdorf
Wer mit dem Fahrrad die beliebte BahnRadRoute Weser-Lippe von Bremen nach Paderborn fährt, kommt an der Samtgemeinde Kirchdorf im Dreieck zwischen Hannover, Bremen und Osnabrück nicht vorbei.
Die Umgebung, geprägt durch die Kirchdorfer Heide sowie Moor- und Waldlandschaften inmitten der Diepholzer Moorniederung lässt Radler, Wanderer und Reiter Natur pur erleben.
Zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten laden zum Verweilen in Gasthäusern, Hotels, Reiterhöfen und Ferienwohnungen ein. Die kulinarischen Freuden erlebt der Gast in den schmucken Niedersachsendörfern, landestypisch, aber auch international. Und hier hat Deutschlands größtes Spargelanbaugebiet einiges zu bieten – auch außerhalb der Spargelsaison.

Samtgemeinde Lemförde
Die Samtgemeinde „Altes Amt Lemförde“ (rund 8.000 Einwohner) liegt südlich der Kreisstadt Diepholz am Fuße des Stemweder Berges (180m).
Zur Samtgemeinde gehören die 7 Mitgliedsgemeinden Brockum, Hüde, Lembruch, Lemförde, Marl, Quernheim und Stemshorn.
Zentralort und gleichzeitig Verwaltungssitz ist der über 750 Jahre alte Flecken Lemförde. Auch der Dümmer-See liegt vollständig im Gebiet der Samtgemeinde.
In den historischen Ortskernen sind heute noch viele – teilweise reetgedeckte – niedersächsische Fachwerkhäuser zu finden.
Die Menschen, die hier leben oder zu Besuch sind, nutzen das vielfältige Freizeitangebot und die hervorragende touristische Infrastruktur. Sie genießen das riesige Naturschutzgebiet Ochsenmoor, wandern im Stemweder Berg oder rund um den Dümmer-See.
Im Flecken Lemförde stehen gute Einkaufsmöglichkeiten zur Verfügung. Viele familiengeführte Gastronomie-, Dienstleistungs- und Handwerksbetriebe bieten einen individuellen Service an. Auch zwei bekannte Weltfirmen sind in der Samtgemeinde angesiedelt.

Samtgemeinde Rehden
Dem Besucher präsentiert sich die Samtgemeinde Rehden als Symbiose sich modern entwickelnder Ortschaften und ursprünglich erhaltener Natur.
Attraktive Wohnbau- und Gewerbegebiete in den Ortslagen, liebevoll restaurierte Fachwerkgebäude und Hofanlagen in den Randbereichen und großflächige Landschafts- und Naturschutzgebiete ergänzen sich.
Hier kann der Erholungssuchende mit Rad, Pferd oder Wanderstiefel im Geestmoor oder in den Waldgebieten des Kellenberges und der Dickeler Berge Ruhe genießen. Die Schäferei Ulenhof, am Geestmoor gelegen, öffnet auf Anfrage gerne ihre Pforten oder begleitet Gruppen zu den Weideplätzen der Diepholzer Moorschnucken, einer geschützten Rasse, die nur in den Mooren der Diepholzer Moorniederung zu finden ist.

Samtgemeinde Schwaförden
Die Samtgemeinde Schwaförden lädt mit ihren landschaftlichen Reizen, zum Beispiel dem Wietingsmoor in Ehrenburg, dem Geestmoor in Scholen, dem Pastorendiek in Sudwalde, der Sulequelle in Blockwinkel und den Hügelgräbern sowie der Hache in Bensen, zu ausgedehnten Rad- und Wandertouren ein.
Für kulturelle Zwischenstopps sind als Sehenswürdigkeiten die Kirchen in Schwaförden, Neuenkirchen, Scholen, Schmalförden und Sudwalde zu nennen.
Für Fahrradfahrer besteht zudem ein gut beschildertes Streckennetz für kurze und lange Radtouren in der Samtgemeinde Schwaförden. Rastmöglichkeiten bieten sich in den heimischen Gasthöfen, die insbesondere auf regionale Spezialitäten in ihrer Speisekarte setzen.

Samtgemeinde Siedenburg
Die Samtgemeinde Siedenburg mit ihren fünf Mitgliedsgemeinden lässt sich am besten per Rad erkunden.
Das ausgezeichnete Fahrradleitsystem im DümmerWeserLand führt Freizeitradler direkt zu den Schönheiten der Samtgemeinde.
Reizvoll für einen Fahrradausflug ist z.B. das Siedener Moor südlich von Maasen oder die Waldlandschaften rund um die Orte Siedenburg, Borstel, Mellinghausen und Staffhorst.
Im Sommer hat die Samtgemeinde einen Geheimtipp zu bieten: Die Freilichtbühne Eschbachtal begeistert mit plattdeutschen Aufführungen und zieht Jahr für Jahr mehr Besucher in den kleinen Ort Ohlendorf. Ein ganz besonderes Erlebnis.
Ein paar Mußestunden verbringen Gäste gerne im Freibad Siedenburg oder bei einem Spaziergang im schönen Park des Ortes. Im „Haus im Park“ finden regelmäßig Veranstaltungen statt, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Gemeinde Stemwede
Die Gemeinde Stemwede liegt im nördlichsten Teil von NRW, in unmittelbarer Nachbarschaft zu Niedersachsen und gehört zum Naturpark Dümmer. Etwa ein Drittel der Naturparkfläche liegt auf westfälischer Seite und umschließt die parkartige Kulturlandschaft der Gemeinde Stemwede mit dem Stemweder Berg und dem Oppenweher Moor.
Der als Wander- und Ausflugsziel bekannte "Stemweder Berg" gab der Gemeinde den Namen. Städte wie Diepholz und Osnabrück, Lübbecke und Minden bestimmen die urbane Nachbarschaft.
In Stemwede haben Sie die Wahl: Die Vielfalt der bezaubernden Region auf eigene Faust erkunden, mit einer Gästeführung Geschichte und Natur "hautnah" erleben, oder einfach die Seele baumeln lassen und die westfälische Gastfreundschaft genießen.
Erkunden Sie die Vielfalt der Natur auf eigene Faust mit der "Naturerlebniskarte Stemweder Berge" oder lassen Sie sich von der "Stemweder Kräuterfrau" in die erstaunliche Welt der Wildkräuter und wilden Orchideen einführen.
Drei Mühlen unterschiedlicher Bauart laden zur Besichtigung ein. An den Mahl- und Backtagen sollten Sie unbedingt warmes Mühlenbrot und frischen Butterkuchen probieren.
Das von Fachwerkhäusern geprägte und sehr gut erhaltene "Stiftsdorf Levern" lädt zu einem Rundgang ein. Oder Sie begleiten die Stiftsdamen und andere Figuren in historischen Kostümen auf einem munteren Rundgang. Diese "Zeitzeugen" geben viele amüsante Geschichten aus zehn Jahrhunderten zum Besten.
Zeit für Geselligkeit und Genuss darf natürlich auch nicht fehlen. Die heimische Gastronomie bietet nicht nur regionale und saisonale Küche wie zum Beispiel Spargel, das "Königliche Gemüse" oder "Westfälischen Lappenpickert" an, sondern auch internationale kulinarische Genüsse.

Stadt Sulingen
Ein Besuch der Solarstadt des Nordens an der Sule lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Rund um die Kirche spiegeln wunderschöne Fachwerkhäuser den ganz eigenen Charakter des 1000 Jahre alten Mittelzentrums wider. Historische Gebäude wie die Alte Bürgermeisterei, das Fachwerkhaus am Meierdamm, die ehemalige Rats-Apotheke oder die Holländerwindmühle in Labbus prägen das Stadtbild.
Vom Einkaufsbummel durch die Innenstadt zum Strandbad am Stadtsee sind es nur wenige Schritte. Naturliebhaber finden Ruhe und Erholung im nördlichen Suletal. Der Weg dorthin führt in wenigen Minuten an historischen Gebäuden vorbei direkt in das Naturschutzgebiet.
Die Stadt lockt mit vielen Sport- und Freizeitmöglichkeiten. Sie verfügt über einen Sportpark mit Rasenspielplätzen, einem Beachvolleyballfeld, einer Finbahn und Anlagen zum Basketball spielen und Skaten. Das Hallenbad mit Sauna und Solarium lädt Wasserratten im Winter ebenso ein, wie das beheizte Freibad im Sommer.
Darüber hinaus hält die Stadt Sulingen für Besucher Tagesangebote für Gruppen oder Radwandertouren bereit. Kombiniert mit einer Stadtführung, einem Besuch des Sulinger Theaters oder einer Besichtigung Sulinger Firmen wird Ihr Ausflug zum Erlebnis.

Stadt Twistringen
Umgeben von prämierten schönen Dörfern, blühenden Feldern, ausgebauten Radwegen und bewohnt von fröhlichen, tatkräftigen Menschen – das ist Twistringen: Eine Perle in Niedersachsen, wie es im Twistringer Land besungen wird.
Mit rund 13.000 Einwohnern liegt die Stadt im Herzen des Landkreises Diepholz, ca. 35 km südlich der Hansestadt Bremen. Twistringen bietet vieles, was auch eine Großstadt hat, nur etwas kleiner und persönlicher: Fachkrankenhaus und Ärzte, schulisches Angebot bis zum Gymnasium, ausgewogener Branchenmix im Einzelhandel, vielseitige Kinderbetreuung und Senioreneinrichtungen.
Unser touristisches Highlight ist das Museum der Strohverarbeitung, das einzige Museum dieser Art in Deutschland. Tauchen Sei ein in die aktive Erlebniswelt des Strohhutnähens und der Malottenherstellung.
Auch die St.-Anna-Kirche in der Innenstadt und die etwa 800 Jahre alte Ringwallanlage Hünenburg in Stöttinghausen machen ihren Aufenthalt interessant und erlebnisreich. Bei einer Fahrt über die Dörfer folgen Sie am besten der TEA, der Twistringer Erlebnisroute Archäologie – Geschichte aktiv erleben. Sie führt Sie zu den vielen kleinen Sehenswürdigkeiten im Stadtgebiet (z.B. Beeren- und Wildrosenlehrpfad, Dorfmuseum Ridderade) und zu schönen Dörfern wie dem idyllischem Heiligenloh (mehrfach Sieger beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“). Kostenloses Kartenmaterial erhalten Sie im Rathaus und im Museum.
Weitere gut ausgeschilderte Radrouten und drei Fernradwege bieten hervorragende Bedingungen für ausgedehnte Touren, um das Stadtgebiet mit den gepflegten Dörfern selber zu erkunden. Eine regionale Gastronomie und gemütliche Cafés laden Sie zum Genießen ein.

Samtgemeinde Uchte
Im Osten des DümmerWeserLandes, in der Samtgemeinde Uchte, steht die Natur ganz unverfälscht im Vordergrund.
Sie charakterisiert die Landschaft und das Leben in seiner ganzen Vielfalt. Geprägt durch das Leben am „Großen Moor“ erhalten sich die Menschen in den 20 Ortschaften der Samtgemeinde Traditionen und Brauchtum des dörflichen Lebens.
In gemeinschaftlichen Aktionen und Festen wird diese Kultur gelebt und gefeiert: Zum Vergnügen für alle, die mitmachen oder es miterleben.
Gäste sind hier immer willkommen. Die Gaststätten und Bauerncafés der Samtgemeinde bewirten Sie gerne. Unterkünfte gibt es für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel vom gemütlichen Gasthof bis zur privaten Ferienwohnung.
Entdecken Sie die zahlreichen Ausflugsziele der Samtgemeinde Uchte auf dem Rad auf ausgeschilderten Fahrradwegen oder nutzen Sie den Aufenthalt z.B. zu einer Fahrt mit der Museumseisenbahn Uchte-Rahden.
Besuchen Sie auch den Hochzeitsbahnhof Lavelsloh mit seiner Ausstellung historischer Eisenbahnexponate.

Gemeinde Wagenfeld
Die Gemeinde Wagenfeld in ihren Ortschaften Wagenfeld und Ströhen liegt im Herzen der Diepholzer Moorniederung und ist seit 2011 Mitglied im Naturpark Dümmer. Vom Ende des 16. bis Anfang des 19. Jahrhunderts gehörte ein Großteil der heutigen Gemeinde zu Hessen. Wagenfeld wurde von der „Auburg“ aus regiert, die noch heute zu besichtigen ist und unter anderem als Ort für kulturelle Angebote dient. Um die „Auburger“ ranken sich ebenso viele Sagen, wie um die begeisternde Landschaft mit ihren Mooren. Zwölf Sagenstandorte gilt es für Radwanderer entlang der Tour „Sagenhaftes Wagenfeld“ zu entdecken. Der naturnahe Tourismus ist von besonderer Bedeutung.
Seit Generationen ein beliebtes Ausflugsziel, das auch heute jährlich über 100.000 Besucher anzieht, ist der Naturtierpark Ströhen.  Ein ca. 30ha großer Landschaftspark dient als Kulisse für rund 600 Tiere aus fünf Kontinenten und Europas größtes Arabergestüt.
Die Gemeinde Wagenfeld lockt mit weiteren Attraktionen wie dem Golfpark, dem Hallen-Freibad oder der Freilichtbühne.
Derzeit entsteht das Europäische Fachzentrum MOOR und KLIMA (EFMK). Entdecken und genießen Sie auch die vielfältigen kulinarischen Angebote und verweilen Sie mehrere Tage in den Unterkünften in Wagenfeld und Ströhen.

Danke für Ihre Empfehlung
25.05.2017 - 25.06.2017
Veranstaltungsort
Dümmer-Museum Lembruch
Götkers Hof 1
49459 Lembruch

Hier geht es zu weiteren Veranstaltungen

Fahrradtour Grenz.Über.Gänge

Erleben Sie am 28.05.2017 die Auftaktveranstaltung des Grenz.Über.Gänge Projektes.

mehr

Freistatt feiert!

Große bunte Stühle aus Holz in den Farben pink, grün, braun, gelb und blau auf einer Wiese.

Freistatt feiert Himmelfahrt mit einem bunten und vielfältigen Programm für Jung und Alt!

mehr

Technische Probleme

Bitte kontaktieren Sie uns, sollten Sie nach Anfrage kein Prospektmaterial von uns erhalten haben.

mehr

Per Pedes und Pedale

Ein Fahrrad steht auf einer grünen Wiese.

Nutzen Sie das frühlingshafte Wetter für eine schöne Radtour im DümmerWeserLand!

mehr

Neu: Stemweder Berg

Die Gemeinde Stemwede mit dem Stemweder Berg stellen sich vor; Wandern, Radfahren, Gruppenangebote.

mehr

Tagespauschalen

Hier finden Sie tolle Komplettangebote für Tagesfahrten, Vereinsausflüge, Bus- und Reisegruppen - rundum sorglos!

mehr

Gruppenaktivitäten

Ob Seniorenkreis, Betriebsausflug, Clique oder Schulklasse - Hier wird Ihr Gruppenausflug garantiert zur Gaudi!

mehr

Geselligkeit

... wird im DümmerWeserLand groß geschrieben - denn hier gibt es für Gruppen viel zu erleben ...

mehr

Ein Tag am Dümmer-See

Was sollte man sich bei einem Tagestrip an den Dümmer-See nicht entgehen lassen - hier einige Vorschläge ...

mehr

Urlaub für ...

Ein Tiger zeigt mit weit aufgerissenem Maul seine Zähne

Familien, Gruppen oder Paare ... im DümmerWeserLand findet jeder sein personliches Urlaubshighlight.

mehr
Zur Web-Version wechseln